A G O R A - L E C T U R E S

Veranstalter: FRANKFURTER GESELLSCHAFT ZUR FÖRDERUNG VON ERWACHSENENBILDUNG E.V.

Anmeldung:

Frankfurter Gesellschaft zur Förderung von Erwachsenenbildung e. V.

c/o Dr. Martin Krieger

Heimchenweg 30

65929 Frankfurt a. M. - Unterliederbach

Tel.: 069/315125

E-Mail: FGFEB@web.de, agoraffm@aol.com oder AGORA.Erwachsenenbildung@gmx.de

Telefon- und Sprechzeiten: n. V.

Erwachsenenbildung

 

"Es ist nicht genug, mit Seneca zu sprechen: In keinem Alter ist es zum Lernen zu spät; wir müssen vielmehr sagen: Jedes Lebensalter ist zum Lernen bestimmt ..." (Comenius)

 

Wir führen in Form von Seminaren und Vorträgen seit 1994 Veranstaltungen in den Bereichen Literatur (Schwerpunkt: Literarische Moderne) und Philosophie (Schwerpunkte: Geschichte der abendländischen Philosophie, angewandte Ethik, Philosophie der Lebenskunst), aber auch in Theologie, Politiktheorie und Kunstgeschichte durch. Das vielfältige Angebot wendet sich an erwachsene Interessentinnen und Interessenten aller Lebensalter und unterschiedlichster Bildungsvoraussetzungen.

 

Wir beabsichtigen mit unserem Bildungsprogramm,

- dass Sie in den Veranstaltungen neue Kenntnisse und Einsichten gewinnen,

- dass Räume zur kritischen Reflexion und Diskussion und zum persönlichen Erfahrungsaustausch entstehen,

- dass Sie neue Impulse für die Gestaltung Ihrer konkreten Lebenswelt erhalten.

 

 

Jubiläumsveranstaltung zum 20-jährigen Bestehen von AGORA in der SIH-Villa (18.6.2014)
Jubiläumsveranstaltung zum 20-jährigen Bestehen von AGORA in der SIH-Villa (18.6.2014)

Studienreisen

Literatur-Tour "Kafkas Prag" (2008)
Literatur-Tour "Kafkas Prag" (2008)

"Die beste Bildung findet ein gescheiter Mensch auf Reisen." (Goethe)

 

Wir veranstalten seit 1996 unter der Leitung von Dr. Martin Krieger literarische und philosophische Studienreisen. Auf diesen AGORA-Touren werden Bücher an Plätzen thematisiert, die für sie von Relevanz sind bzw. weiterführende Assoziationen der Teilnehmerinnen und Teilnehmer hervorrufen können.

 

Alle Studienreisen schließen folgende Leistungen ein:

- Durchführung bereits ab 4 Personen;

- Kontaktpflege in der Planungsphase der Studienreise;

- fachlich fundierte Analysen und Hintergrundreferate des Tourleiters;

- Möglichkeiten zu Diskussion und Erfahrungsaustausch;

- Bereitschaft auch zum persönlichen Gespräch;

- flexible Gestaltung des Programmablaufs nach den individuellen Möglichkeiten und Wünschen der Teilnehmenden;

- Aushändigung eines Veranstaltungsreaders mit Texten und Zeitplänen;

- Organisation von Gruppenreisen mit öffentlichen Verkehrsmitteln;

- Vermittlung von Übernachtungsmöglichkeiten in Hotels bzw. Pensionen.

Literatur-Tour "Ich entwickle mich nicht" unter der gemeinsamen Leitung von Dr. Martin Krieger und Michael Haas, Schulmuseum Kriftel (Juni 2012)
Literatur-Tour "Ich entwickle mich nicht" unter der gemeinsamen Leitung von Dr. Martin Krieger und Michael Haas, Schulmuseum Kriftel (Juni 2012)

Philosophische Beratung

"Was sich nicht in Kommunikation verwirklicht, ist noch nicht, was nicht zuletzt in ihr gründet, ist ohne genügenden Grund. Die Wahrheit beginnt zu zweien." (Jaspers)

 

In der philosophischen Beratung haben Sie die Möglichkeit zum intensiven Gespräch über Sinn- und Wertfragen oder andere philosophische Probleme, die Sie bewegen. Unter vier Augen oder in kleiner Runde ist garantiert, dass Ihre persönlichen Anliegen hinreichend erörtert werden. Nicht um bloße Vermittlung von philosophischen Theorien geht es hier, sondern um einen freien Diskurs mit den Elementen Reden und Zuhören. Wenn Sie also einen philosophischen Dialog dieser Art führen wollen, wenden Sie sich an unsere Gesellschaft.

 

Über dieses Angebot hinaus werden bei uns auch Beratungsgespräche zur Vorbereitung von Schul- und Universitätsprüfungen in Philosophie durchgeführt. Gleichfalls ist ein Einzelunterricht in Philosophiegeschichte möglich.

 

Sprechzeiten und Honorar: nach Vereinbarung

Programmheft

Allen, die an unseren Erwachsenenbildungsveranstaltungen und Studienreisen interessiert sind, senden wir gerne unser Programmheft zu, das halbjährlich erscheint.

 

 

Trägerverein

Dr. Martin Krieger (Referent u. Protokollant) mit Elisabeth Killian (Vorsitzende) und Dr. Rainer Feige (Stellvertretender Vorsitzender), München (2009)
Dr. Martin Krieger (Referent u. Protokollant) mit Elisabeth Killian (Vorsitzende) und Dr. Rainer Feige (Stellvertretender Vorsitzender), München (2009)

Die Frankfurter Gesellschaft zur Förderung von Erwachsenenbildung e. V. wurde 1995 gegründet. Sie ist im Frankfurter Vereinsregister eingetragen und als gemeinnützige Körperschaft anerkannt.

 

Vorstand:

Siegfried Klippel (Ehrenvorsitzender),

Elisabeth Killian (Vorsitzende),

Dr. Rainer Feige (Stellvertretender Vorsitzender),

Lieselotte Knietsch (Schatzmeisterin),

Dr. Martin Krieger (Protokollant),

Irmgard Feige (Beisitzerin)

 

Anschrift: c/o Elisabeth Killian, Waitzstr. 2, 60385 Frankfurt a. M., Tel. 069/5974207,  E-Mail: eki19@t-online.de

 

 

 

Zur Person unseres Hauptreferenten:

Dr. Martin Krieger (Dezember 2012)
Dr. Martin Krieger (Dezember 2012)

 

Dr. Martin Krieger

 

geb. am 13.12.1961 in Frankfurt a. M., verheiratet mit Sabine Emde (ev. Pfarrerin), Vater der 1998 geborenen Zwillinge Simon und Benjamin.

 

1981-1991 Studium der Philosophie, Kath. Theologie und Politikwissenschaft in Frankfurt a. M. und Mainz. Magisterexamen 1986 und Promotion 1991 mit Arbeiten zur Philosophie der deutschen Aufklärung. 1984-1989 Stipendiat des Cusanuswerks in der Grund- und Promotionsförderung. 1989 Studienaufenthalt an den Universitäten Halle-Wittenberg und Jena auf der Grundlage eines Stipendiums des DAAD. 1987-1993 Aufbaustudien in Andragogik und Literaturwissenschaft. 1990/1991 Lehrauftrag an der Universität Halle-Wittenberg. 1993 Studium der Erwachsenenpädagogik an der Phil.-Theol. Hochschule Vallendar-Koblenz. 2013 Lehramtsstudium (LA Gymnasien) an der Universität Frankfurt in den Fächern Philosophie und Kath. Religion. 2013 Erstes Staatsexamen für das Lehramt an Gymnasien und Gymnasialen Oberstufen in den Fächern Philosophie, Ethik und Katholische Religion. 2014-2016 Lehrer am Heinrich-von-Gagern-Gymnasium, Frankfurt a. M., in den Fächern Ethik, Philosophie und Katholische Religion. 2015 Zweites Staatsexamen für das Lehramt an Gymnasien und Gymnasialen Oberstufen in den Fächern Philosophie, Ethik und Katholische Religion. 2015/16 Lehrer für Katholische Religion an der Helmholtzschule, Frankfurt a. M.. 2016-2017 Lehrer für Ethik und Katholische Religion an der Liebigschule, Frankfurt.

 

Pubilkationen u. a.: "Geist, Welt und Gott bei Christian August Crusius" (Würzburg, 1993); Beiträge zu den Sammelbänden "Aufklärung und Erneuerung" (Hanau/Halle a. d. S., 1994) und "Das Prinzip Egoismus" (Tübingen, 1994); Artikel (u. a. über Hannah Arendt, Kant, Leibniz, Locke, Rousseau, Schopenhauer u. Wolff) im "Evangelischen Kirchenlexikon", Bd. V (Göttingen, 1997) und im "Personallexikon Religion und Theologie" (Göttingen, 1998); seit 2012 Abfassung von Rezensionen für die Zeitschrift "der blaue reiter. Journal für Philosophie".

 

Seit 1988 Dozent bei zahlreichen Volkshochschulen und öffentlichen Erwachsenenbildungseinrichtungen (u. a. VHS der Stadt Fulda, VHS Frankfurt a. M., VHS Karlsruhe, VHS des Main-Taunus-Kreises, VHS Hochtaunus, VHS Bad Homburg, VHS Wiesbaden, Volksbildungsverein Eschborn), kirchlichen Bildungswerken (u. a. Kath. Bildungswerk Frankfurt, Ev. Erwachsenenbildung Frankfurt, Kath. Bildungswerk Untertaunus, Kath. Bildungswerk Hochtaunus, Ev. Erwachsenenbildung Wiesbaden, Kath. Familienbildungsstätte Frankfurt-Nordweststadt, Ev. Kirchengemeinde Frankfurt-Harheim) und privaten Erwachsenenbildungsinstitutionen (u. a. Diskussionskreis Taunus [DT], philosophisch-künstlerischer Salon DENKBAR e. V., Senioren Initiative Frankfurt-Höchst [SIH]) in den Bereichen Philosophie, Literatur, Theologie und Politische Theorien. 1994-2014 Leiter von AGORA, Zentrum für Erwachsenenbildung. Seit 1994 Durchführung philosophischer Beratungen. Seit 1996 Durchführung literarischer und philosophischer Studienreisen. 2003 Referent bei Veranstaltungen des Heidelberger Life-Science Lab und der Evangelischen Akademie der Pfalz. 2012 Mitarbeiter der VHS der Stadt Fulda (Beauftragter für den Programmbereich Studium generale). 2012-2015 Beteiligung am Studium generale der VHS Frankfurt. 2012-2016 Beteiligung am Studium generale der VHS der Stadt Fulda. Z. Zt. v. a. bei folgenden Institutionen als Dozent tätig: AGORA, Diskussionskreis Taunus.

 

Seit 2016 Lehrer am Gymnasium Nord in Frankfurt a. M. in den Fächern Ethik, Philosophie, Katholische Religion, Deutsch und Politik und Wirtschaft.

 

Seit 1995 Mitglied des Vorstandes der Frankfurter Gesellschaft zur Förderung von Erwachsenenbildung e.V.. Seit 2012 Mitglied des Vorstandes der Gesellschaft zur Förderung der kulturellen und wissenschaftlichen Bildung an der Volkshochschule der Stadt Fulda. Seit 2016 Mitglied des Vorstandes des Vereins zur Förderung des Gymnasiums Nord e. V..

Gesprächszirkel "Lebenskunst" mit Dr. Martin Krieger, "Philosophische Nacht" im Museum Giersch (20.6.2015), Abschlussveranstaltung des Funkkollegs "Philosophie" des Hessischen Rundfunks, des Hessischen Volkshoch-schulverbandes und der VHS Frankfurt a. M.

Veranstaltungsort

Von den AGORA-Tours abgesehen finden die AGORA-Lectures in der Villa der Senioreninitiative Höchst (SIH), Gebeschusstr. 44, Frankfurt-Höchst oder im Gymnasium Nord, Muckermannstr. 1, Frankfurt-Westhausen statt.

SIH-Villa, Gebeschusstraße 44, Frankfurt-Höchst
SIH-Villa, Gebeschusstraße 44, Frankfurt-Höchst